Diese Jahr steht die Aufforstung des Einzuggebietes der Biquette Quelle auf dem Plan. Diese Quelle versorgt etwa 4000 Bewohner mit Trinkwasser.

Doch leider ist das Quellgebiet erodiert und degradiert, so dass nicht nur die Wasser Quantität sondern auch dessen Qualität stetig abgenommen hat. Die kritische Lage veranlasste den Haitiverein zu handeln und wir beschlossen ca 6 Hektaren der Berghänge mit Terrassierungen und Trockenmauern zu stabilisieren um diese anschliessend mit Vetiver Gras und heimischen Baumarten zu bepflanzen.

Unser Projekt wurde von der lokalen Bevölkerung sehr gut aufgenommen. Die angrenzenden Nachbarn waren sogar derart begeistert, dass sie dem Projekt ebenfalls beitreten wollten. So wird nun in einer zweiten Phase ein weiteres Gebiet von 4 Hekatern ebenfalls aufgeforstet.

Menü